Spurenelemente-Aktion im Februar 2023

Beugen Sie Mangelerscheinungen bei den Rindern vor

Spurenelemente werden nur in kleinen Mengen benötigt, sind aber sehr wichtig für die verschiedensten Vorgänge im Körper. Schon ein kleiner Mangel kann verschiedene Probleme verursachen. Dabei erstrecken sich die möglichen Symptome von schwachen Kälbern, über Haut- und Fellveränderungen bis hin zu starken Fruchtbarkeitsstörungen.

Um einen allfälligen Mangel an gewissen Spurenelementen bei einer Rindergruppe festzustellen, kann durch eine Stichprobe einiger Tiere die Versorgung der ganzen Gruppe abgeschätzt werden.

Unser Angebot für Sie

Wir untersuchen Blutproben von mindenstens 5 Kühen und lassen diese auf die 6 wichtigsten Spurenelemente untersuchen.

Diese Untersuchung kostet im Februar 2023 Fr. 200.- statt Fr. 275.- (Exkl. Hof-Besuch).

Mangelerscheinungen und ihre Folgen:

  • Selen (Se): Lebensschwache Kälber, eingeknickte Gelenke, Trinkschwäche in der 1. Lebenswoche, Muskelrückgang
  • Jod (I): Reduzierte Tageszunahme, Brunstschwäche, Eierstock-Zysten, Aborte und vermehrtes Nachgeburtsverhalten
  • Zink (Zn): Reduzierte Futteraufnahme, schlechtere Milchleistung, Haut- und Fellveränderungen (Schorf am Schwanzansatz und Euter)
  • Kupfer (Cu): Brunstschwäche, Frühaborte, schlechtere Immunabwehr, Haut- und Fellveränderungen (Brillenbildung)
  • Kobalt (Co): Schlechtere Milchproduktion, reduzierte Biestmilchqualität, vermehrt Aceton bei Milchkühen

Beugen Sie Mangelerscheinungen bei den Rindern vor

 

Seitenanfang